13.07.2021

Nachgefragt: Jörg Ennen, Leiter des Hölderlinarchivs in der WLB Stuttgart

Was war Ihre erste/letzte Begegnung mit Hölderlin?
Meine erste Begegnung hatte ich als Schüler im Frühjahr 1984 mit der Lektüre von ›Hälfte des Lebens‹ (übrigens seitdem mein Lieblingsgedicht Hölderlins), meine letzte Begegnung gerade eben.

Was haben Sie von Hölderlin gelernt?
Durch ihn habe ich erst so richtig erfahren, welche ungeahnte Musikalität, Rhythmik und Ausdruckskraft die deutsche Sprache besitzt.

Welche Frage würden Sie Hölderlin stellen, wenn Sie ihm begegnen würden?
Was hat ihn letztlich zu der so plötzlichen Heimkehr aus Frankreich angetrieben?


Zum Hölderlinarchiv

Jörg Ennen. © privat

Jörg Ennen. © privat