10.03.2020

›Bald sind wir aber Gesang‹. Eine neu erschienene Hölderlin-Auswahl von Navid Kermani

Navid Kermani ist habilitierter Orientalist, Romancier, Essayist und Journalist, der sich unter anderem bereits 2010 in seinen Frankfurter Poetikvorlesungen mit Hölderlin beschäftigte.

Seine nun erschienene Hölderlin-Anthologie ›Bald sind wir aber Gesang‹ orientiert sich gerade nicht an der Dichterbiographie, sondern an der ganzen, sich allen Kategorisierungen entziehenden Breite des hölderlinschen Schaffens. Sie enthält Gedichte, Teile aus dem ›Hyperion‹ und dem ›Tod des Empedokles‹, Aufsätze und Aphorismen sowie Übersetzungen und insbesondere auch Auszüge aus den Briefen. So stellt Kermani in seiner Auswahl berühmte Gedichte Hölderlins neben weniger bekannte Texte, Fassungen von Gedichten und Fragmenten, die in dieser Komposition ein Mehr an unauflösbaren Bedeutungen anbieten.

Eine ausführliche Rezension von Anton Philipp Knittel ist auf literaturkritik.de nachlesbar.

Erhältlich ist das Buch bei C.H. Beck.

© C.H. Beck

© C.H. Beck

© Julian Baummann/www.julianbaumann.com

© Julian Baummann/www.julianbaumann.com