24.11.2020

Hölderlin in Kalkutta

Am vergangenen Mittwoch starb der bengalische Dichter und Übersetzer Alokeranjan Dasgupta, der lange schon nahe Heidelberg wohnte und den literarischen Brückenschlag zwischen Heidelberg und seiner Heimat Indien vollzog. 1971 kam er erstmals nach Deutschland, bis 1994 lehrte er als Gastprofessor am Südasien-Institut der Universität Heidelberg.

Er hat in beide Richtungen übersetzt; 1992 erschien in Kalkutta ein Band mit Übersetzungen Hölderlins. Im Rahmen einer Online-Veranstaltung der Heidelberger Literaturtage sprach Ende Juni der Südasienwissenschaftler Prof. Dr. Hans Harder mit Alokeranjan Dasgupta. Das Video steht nun zum Nachschauen zur Verfügung:


Hier klicken, dann nach unten scrollen auf das siebte Video 

Alokeranjan Dasgupta © Draupadi Verlag

Alokeranjan Dasgupta © Draupadi Verlag