Vortrag & Tagung | Konzert

»Sei du, Gesang, mein freundlich Asyl!« Friedrich Hölderlin – ein literarisches Lebensbild

– wird nachgeholt –

03.05.2020, 19:00 Uhr
Fellbach
Schwabenlandhalle, Guntram- Palm-Platz 1

Matthias Habich © Markus Nass, T&T

Matthias Habich © Markus Nass, T&T

»Weil er die Dichtung als seine vornehmste Aufgabe begriff, ordnete er ihr im Leben alles unter, und weil das Leben ihm so viel schuldig blieb, wurde die Dichtung sein Asyl« (Jochen Schmidt). Das ›literarische Lebensbild‹ verknüpft poeti­sche Texte und Zeugnisse aus Hölderlins Leben und macht so die Sprengkraft seines Dichtens und Denkens, die aus einem ungeschützten Leben (»an Leib und Seele im höchsten Negligé«) erwuchs, dem heutigen Publikum erfahrbar: lebendig, anrührend, faszinierend. Die Interpreten bieten Gewähr dafür, dass Hölderlins hohe Sprache nicht künstlich zelebriert, sondern nahbar und verständlich wird. Neue Assoziati­onsräume öffnet die von Jazz-Musikern eigens arrangierte Musik.

Mit Barbara Auer, Matthias Habich, Klaus Hemmerle sowie Peter Lehel und Ull Möck (Saxofon, Klarinette, Klavier); Konzeption: Christa Linsenmaier-Wolf

www.kulturgemeinschaft-fellbach.de

Eintritt: 10 €

Vorverkauf: ab 18. Januar 2020 beim i-Punkt Fellbach,

Tel. 0711 5800 58

Die Veranstaltung ist bis auf Weiteres verschoben, ein genauer Nachholtermin steht derzeit noch nicht fest.