Konzert

Hölderlin-Gesänge IV. ...ins Ungewisse hinab

– fällt leider aus –

28.05.2020, 19:30 Uhr
Schwetzingen
Schloss Schwetzingen, Mozartsaal

Walter Nußbaum © Keskin Arts

Walter Nußbaum © Keskin Arts

Ludwig van Beethoven: Elegischer Gesang op. 118; Robert Schumann: Romanzen für Frauenchor op. 60 und op. 91 (Auswahl), Vier doppelchörige Gesänge op. 141 (Auswahl); Johannes Brahms: Drei Gesänge op. 42; Franz Schubert: Gesang der Geister über den Wassern D 714; Anton Webern: Trio für Streicher op. 20; Luigi Nono: Doch uns ist gegeben aus ›Io, frammento da Prometeo‹; György Ligeti: Drei Phantasien nach Friedrich Hölderlin für 16-stimmigen Chor a cappella. Nur vier der vertonten Texte stammen von Hölderlin selbst, aber es ist, als würden alle anderen Werke seinen Dichterhorizont ausleuchten. Mit SCHOLA HEIDELBERG, Ensemble Aisthesis und dem SWR Experimentalstudio. Musikalische Leitung: Walter Nußbaum

SCHWETZINGER SWR FESTSPIELE: ›IDEALE‹