Ausstellung & Installation | Lesung & Gespräch | Vortrag & Tagung | Theater & Performance | Konzert | Reise & Spaziergang

Hölderlin-Festwoche

Findet statt!

19.09.2020 – 25.09.2020
Frankfurt a.M.
verschiedene Orte

© Holger Ullmann (visitfrankfurt)

© Holger Ullmann (visitfrankfurt)

Anlässlich des 250. Geburtstags von Friedrich Hölderlin widmen das Freie Deutsche Hochstift und das Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit dem Kulturfonds FrankfurtRheinMain dem Dichter eine Festwoche. Vom 19. bis 25. September 2020 finden an unterschiedlichen Orten Lesungen, Konzerte, Podiumsgespräche und mehr statt.

Programm:

19.09., 15:00 Uhr Hölderlin Heterotopia. ERÖFFNUNG DER FRANKFURTER HÖLDERLIN-FESTWOCHE. Wanderung von Frankfurt nach Bad Homburg mit einem APP-gestützten Audiowalk von Akira Takayama / Port B (Tokio)

20.09., 11:00 Uhr Auf Hölderlins Spuren in Frankfurt. Spaziergang mit Reinhard Pabst

20.09., 15:00 Uhr Atelier Hölderlin. Vortrag von Prof. Dr. Roland Reuß

20.09., 17:00 Uhr »Staunend seh ich dich an«. Ein Abend für Friedrich Hölderlin. Mit Christian Brückner und Tilman Spreckelsen

20.09., 18:00 Uhr Kammermusik und Literatur. »Ach! wehe mir! / Es waren schöne Tage.« Friedrich Hölderlin läuft durch den Großen Hirschgraben

21.09., 19:30 Uhr Hölderlins Geister. Mit Karl-Heinz Ott. Moderation: Prof. Dr. Luigi Reitani

22.09., 19:00 Uhr Hölderlin und die Frühromantik. Von Luigi Reitani

22.09., 20:00 Uhr Hölderlin in Tübingen. Gespräch Jan Wagner und Christian Reiner (Rezitation)

23.09., 19:30 Uhr Lied & Lyrik. Friedrich Hölderlin zum 250. Geburtstag. »Das Liebste, was mein Herz genossen, Der holde Reiz der Menschlichkeit«

24.09., 20:00 Uhr HÖLDERLIN IN BORDEAUX. Mit Jean Pierre Lefebvre & Achim Geisenhanslüke, Martha Jordan & Klaus Dreier (Lieder nach Hölderlin)

25.09., 19:30 Uhr Sprünge. Hölderlin im Werk von Durs Grünbein. Durs Grünbein und Gregor Dotzauer im Gespräch

Fällt leider aus:

19.09., 18:00 Uhr Hölderlin-Hybride. Lyrik in Form eines Spektakels

26.09., 19:00 Uhr Nachtgesänge. Mit Petra Luise Kämpfer