Ausstellung & Installation

Friedrich Hölderlin. Die letzte Nürtinger Zeit

– geöffnet –

16.05.2020 – 11.10.2020
Nürtingen
Stadtmuseum, Wörthstraße 1

Stadtmuseum Nürtingen

Stadtmuseum Nürtingen

In den Jahren 1801 – 1804 wurde Nürtingen für Hölderlin erneut zum Lebensmittelpunkt. Nach seiner Hauslehrerstelle in Hauptwil kehrte er hierher zurück, um, unterbrochen nur von seinem Aufenthalt in Bordeaux, fast drei Jahre lang im Haushalt von Mutter und Schwester zu leben. Ab Oktober 1802 wurde er in Nürtingen ärztlich behandelt. Dennoch schrieb er in dieser Zeit wichtige Werke, arbeitete zudem an seinen Sophokles-Übersetzungen und seinen Schriften zur griechischen Tragödie. Diese Jahre gelten als ein Höhepunkt seines Schaffens. Den Eröffnungsvortrag hält der Mitherausgeber des Hölderlin-Jahrbuchs Michael Franz.

Der Eröffnungsvortrag am 14. Mai muss leider ausfallen.
Öffnungszeiten: Di, Mi, Sa 14.30 – 17 Uhr, So 11 – 18 Uhr
Einzelbesuche sowie Gruppen unter 7 Personen sind unter Beachtung der Hygieneregeln möglich.
Eintritt: 1,50 € / 1 € erm.